Flughäfen stehen vor Verdrängungswettbewerb

(IGF).
So sieht es die Boston Consulting Group (BCG), eine der weltweit führenden Strategieunternehmen in einer Pressemitteilung vom 24.04.05.

Die Flughäfen sollen demnach in den nächsten Jahren ein sehr unterschiedliches Bild liefern und sogar vor dem Umbruch stehen. Während einerseits an einigen Standorten überfüllte Wartehallen erwartet werden, rechnet BCG andererseits mit gerade eröffneten, aber leer stehenden Terminals.

Als wesentliche Hauptfaktoren werden der geringer als erwartet ausfallende Flugverkehr, der sich nicht mehr gleichmäßig auf alle Flughäfen verteilt und der Kostendruck der Fluglinien, der an die Flughäfen weitergegeben werde, genannt.

BCG Geschäftsführer Daniel Stelter warnt sogar davor, daß "nicht alle Flughäfen, die in nächster Zeit wachsen, auch automatisch protitabel wachsen". Die BCG-Analysten erwarten sogar daß nur 40 der weltweit 200 Großflughäfen in den nächsten Jahren eine Marktposition, die langfristig ein Wachstum im bisherigen Umfang ermöglicht, erreichen.

Große Investitionsprogramme wie Terminals und neue Runways rechnen sich nur noch für sogenannte "Mega-Hubs". Für Regionalflughäfen stellt nach Aussage der BCG das Geschäft mit Billigfliegern vielfach die einzige Chance dar, Verkehr anzuziehen, auch wenn die Rentabilität nicht gewährleistet ist.

   
Die komplette, englische Fassung der Studie und die von der BCG hierzu verfasste Pressemitteilung kann unter www.bcg.de eingesehen werden. zurück
© www.fluglaerm-augsburg.de
>>> Home <<<